Archiv verfasster Artikel

Finanzierung der laufenden Geldleistungen an Kindertagespflegepersonen für coronabedingte Betreuungsausfälle

Sehr geehrte Frau Vorsitzende,

die CDU-Fraktion im Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie stellt folgenden Antrag und bittet um Beratung und Beschlussfassung:

Der Rat der Stadt Dortmund beschließt, dass die Zahlung der laufenden Geldleistungen an die Tagespflegepersonen für coronabedingte Ausfallzeiten rückwirkend ab dem 01.12.2020 auf Grundlage der bestehenden Betreuungsverträge und ohne Anrechnung krankheitsbedingter Ausfalltage erfolgt.

weiterlesen ›

Kinder-Bücherschränke an städtischen Familienzentren

Sehr geehrte Frau Vorsitzende,

die CDU-Fraktion im Betriebsausschuss FABIDO stellt folgenden Antrag und bittet um Beratung und Beschlussfassung:

Der Betriebsausschuss FABIDO bittet die Verwaltung zu prüfen, zeitnah in allen FABIDO-Familienzentren sogenannte „Kinder-Bücherschränke“ einzurichten. Dabei soll auch geprüft werden, inwieweit Sponsoren (beispielsweise die Stiftung Lesen) gefunden werden können,

weiterlesen ›

Realisierung von Spielplätzen

Sehr geehrte Frau Vorsitzende,

die CDU-Fraktion im Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie stellt folgenden Antrag und bittet um Beratung und Beschlussfassung:

Die Verwaltung erarbeitet einen Verfahrensweg, der dafür Sorge trägt, dass in Neubaugebieten die Realisierung von neuen Kinderspielplätzen sehr viel zeitnäher zum Ratsbeschluss erfolgt,

weiterlesen ›

Junge Obdachlose

Sehr geehrte Frau Vorsitzende,

die Problematik von obdachlosen Menschen in Dortmund während der kalten Winterzeit hat sowohl im Ausschuss für Soziales, Familie und Gesundheit, als auch im Rat zu hitzigen Debatten geführt. Dabei völlig missachtet wurde unserer Meinung nach das Leid von jungen obdachlosen Menschen.

weiterlesen ›

Kindertagespflegepersonen während der Corona-Pandemie

Christian Barrenbrügge: „Tageseltern nicht im Regen stehen lassen“

Die CDU fordert mehr Unterstützung für Tageseltern. Denn – erkranken die Tagespflegepersonen selbst an Corona oder müssen sich in Quarantäne begeben, weil eines der Kinder oder die Familie eines Kindes an Corona erkrankt,

weiterlesen ›

Kindertagespflegepersonen während der Corona-Pandemie

Sehr geehrte Frau Vorsitzende,

die CDU-Fraktion im Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie stellt folgenden Antrag und bittet um Beratung und Beschlussfassung:

Das Jugendamt wird aufgefordert eine Lösung zu erarbeiten, damit Tageseltern – die aufgrund einer einzuhaltenden Quarantäne und/oder durch Selbsterkrankung am Corona-Virus ausfallen –

weiterlesen ›

Corona-Exit-Programm: Kindeswohlgefährdungen

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

als wahrnehmbare Indikatoren, dass belastende Situationen in Familien zugenommen haben, dient die Anzahl von Meldungen der Kindeswohlgefährdung und die Anzahl von Inobhutnahmen.

In der Vorlage „Corona-Exit Programm“ werden auf Seite 21 ff diverse Auswirkungen auf den Fachbereich 51 dargelegt,

weiterlesen ›

Corona-Exit-Programm

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

als wahrnehmbare Indikatoren, dass belastende Situationen in Familien zugenommen haben, dient die Anzahl von Meldungen der Kindeswohlgefährdung und die Anzahl von Inobhutnahmen.

In der Vorlage „Corona-Exit Programm“ werden auf Seite 21 ff diverse Auswirkungen auf den Fachbereich 51 dargelegt,

weiterlesen ›

Schließung von Tageseinrichtungen für Kinder; hier Rübenkamp 33

Sehr geehrter Herr Vorsitzender, dem Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie werden regelmäßig aktuelle und mittelfristige Zahlen für die Angebotsstrukturen der Tageseinrichtungen für Kinder und die Plätze in der Kindertagespflege vorgestellt. Darin dargestellt werden auch u.a. die Tageseinrichtungen, die in Planung sind bzw.

weiterlesen ›