Archiv verfasster Artikel

CDU zum Artikel „Dortmund soll herausgeputzt werden“

Erfreut
zeigt sich die CDU über das Vorhaben von OB und Verwaltung, die Innenstadt
sauberer und sicherer zu machen. Die Vorsitzende des Bürgerdienste-Ausschusses
und stellv. Vorsitzende der CDU-Fraktion, Christiane Krause, stellt dazu fest: „Schön,
dass die Bedeutung von Sauberkeit, Ordnung und Sicherheit für die Bürger nun
auch im Bewusstsein der städtischen Akteure 

weiterlesen ›

Videobeobachtung im öffentlichen Raum – CDU begrüßt Entscheidung des Polizeipräsidenten Gregor Lange

„Die Entscheidung des Polizeipräsidenten Gregor Lange, die Videobeobachtung auf der Brückstraße weiter fortzuführen sowie die Ausweitung der Videobeobachtung für die Münsterstraße und die Emscherstraße in Dorstfeld begrüßen wir sehr“, kommentiert die Vorsitzende des Beschwerdeausschusses und stellvertretende Vorsitzende der CDU-Fraktion, Christiane Krause,

weiterlesen ›

CDU möchte „Haus der Sicherheit“ für Dortmund

Das Innenministerium NRW plant die Einrichtung eines sogenannten „Hauses der Sicherheit“ (bzw. Single Point of Contact) – bestehend aus Polizei, Zoll, Steuerfahndung und Kommunen – zur Bekämpfung der Clankriminalität im Ruhrgebiet. Die CDU-Fraktion will, dass diese Einrichtung in Dortmund installiert wird und stellt in der kommenden Bürgerdienste-Ausschusssitzung den Antrag,

weiterlesen ›

Mehr Polizisten auf der Straße: NRW sicherer machen

Das NRW-Innenministerium hat in dieser Woche die Personalverteilung für
die 50 Polizeibehörden des Landes Nordrhein-Westfalen festgelegt. Dazu erklärt die
Vorsitzende des Bürgerdiensteausschusses und Mitglied im Polizeibeirat
Christiane Krause:

„Die Zahl der Straftaten in unserem Land ist auf dem niedrigsten Stand
seit 30 Jahren.

weiterlesen ›

CDU klar gegen „Festi Ramazan“ am Standort Remydamm

Christiane Krause: „Stadt ist gegenüber Bewohnern in der Pflicht“

Die Aussage des Oberbürgermeisters in der Dezember-Ratssitzung des letzten Jahres war eindeutig: „… aus heutiger Sicht kann keine Veranstaltungsfläche in der Zeit des Ramadans zur Verfügung gestellt werden. Wegen der Größe der Veranstaltung und der damit einhergehenden besonderen Anforderungen an Logistik,

weiterlesen ›

Brief an den Weihnachtsmann

Wir wohnen in einer besonderen Stadt,
die vieles, erleb- und bezahlbar, zu bieten hat.
Ich liebe mein Dortmund, das Herz von Westfalen
– doch manchmal erschreck ich, gibt‘s hier auch Vandalen?
Man findet an viel zu vielen Ecken
Müllhaufen, die Landschaft und Straßen verdrecken.

weiterlesen ›

CDU begrüßt Schwerpunktkontrollen des Ordnungsamtes in Spielstraßen

Die Ankündigung des Ordnungsamtes, mehr Kontrollen in Spielstraßen durchzuführen, stößt bei der CDU-Fraktion auf großen Anklang. Die Vorsitzende des Beschwerdeausschusses, Christiane Krause, sieht es als eine notwendige Maßnahme an, gerade in Spielstraßen das Einhalten des Tempolimits zu beobachten und bei Verstößen entsprechend zu verwarnen.

weiterlesen ›

Einführung einer Ehrenamtskarte

Nach nunmehr 10 Jahren ist es geschafft – die Ehrenamtskarte wurde in der Sitzung des Ausschusses für Bürgerdienste, öffentliche Ordnung, Anregungen und Beschwerden am 8. Mai 2018 mit großer Mehrheit beschlossen werden. Ein gemeinsamer Antrag der Fraktionen von CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke/Piraten ebnet den Weg dafür.

weiterlesen ›

CDU freut sich über Umschwenken bei der SPD

Sicherheitsdienstleistungen am Phoenix-See sollen jetzt doch nicht gekürzt werden
In der Sitzung des Bauausschusses am 27.02. stellte die CDU-Fraktion einen Antrag, die Sicherheitsdienstleistungen am Phoenix-See nicht – wie von der Verwaltung gefordert – zu reduzieren, sondern im Umfang unverändert zu belassen.

weiterlesen ›

CDU-Fraktion nennt striktes Verbot von Straßenmusik „provinziell“

Ziemlich überrascht zeigt sich die CDU-Fraktion im Bürgerdienste-Ausschuss (u. a. zuständig für die öffentliche Ordnung) vom Vorschlag der Verwaltung, jegliche Straßenmusik in einem großen Teil der Innenstadt zu verbieten.
„Ich habe großes Verständnis für die Bewohner und die Mitarbeiter der anliegenden Geschäfte“,

weiterlesen ›