Archiv verfasster Artikel

CDU-Fraktion besichtigt Naturkundemuseum am Fredenbaum

Am Montag, den 08.10.2018, trafen sich die Mitglieder der CDU-Fraktion am Fredenbaum im Dortmunder Norden, um gemeinsam die vorangeschrittenen Modernisierungsmaßnahmen im Museum für Naturkunde zu begutachten. Auf Einladung von Museumsdirektorin Frau Dr. Dr. Elke Möllmann machten sich die Anwesenden vor Ort persönlich ein Bild vom aktuellen Stand der Bauarbeiten.

weiterlesen ›

24. Westfälischer Nachmittag

Zum nunmehr 24. Westfälischen Nachmittag hat die CDU-Fraktion am 26. September 2018 in die Bürgerhalle des Dortmunder Rathauses eingeladen. In diesem Jahr referierte Gastredner Nathanael Liminski, seines Zeichens Staatssekretär und Chef der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen, zum Thema „Ruhrkonferenz – Auftrag und Chance für das ganze Land“.

weiterlesen ›

Blick auf den Rat der Stadt Dortmund am 27. September 2018

Neues Mitglied der CDU-Ratsfraktion
Zu Beginn der Ratssitzung wurde Michaela Uhlig (CDU) als neues Mitglied des Rates der Stadt Dortmund in ihr Amt eingeführt und gleichzeitig feierlich zur gesetzmäßigen und gewissenhaften Wahrnehmung ihrer Aufgaben verpflichtet. Michaela Uhlig rückte im August nach der Mandatsniederlegung durch Regine Stephan in den Rat der Stadt Dortmund nach.

weiterlesen ›

Sommeraktion(en) der Ratsfraktion 2018

Im Rahmen der diesjährigen Sommeraktion(en) bereiste die CDU-Fraktion das Gelände des ehemaligen Stahlwerkes unter dem
dem Motto „Phoenix-West – was gibts Neues?“
Erster Programmpunkt der Rundreise war die Verlegung der Nortkirchenstraße aufgrund der Erweiterung des WILO-Geländes.

weiterlesen ›

Fördermittel für Revierpark Wischlingen – Ortstermin der CDU-Fraktion

Fördermittel der EU und des Landes in Höhe von rund 6 Mio. Euro könnten ab 2019 in Maßnahmen zur Aufwertung des Revierparks Wischlingen fließen. Die CDU-Ratsfraktion hat sich im Austausch mit dem Geschäftsführer der Sport- und Freizeitbetriebe Dortmund, Bernd Kruse, bei einem Termin im Revierpark Wischlingen über die geplanten Maßnahmen informiert.

weiterlesen ›

Feierlicher Baubeginn an B1 und B236

Enak Ferlemann, parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, und der nordrhein-westfälische Verkehrsminister Hendrik Wüst haben heute in Dortmund den feierlichen Baubeginn für zwei bedeutende Verkehrsprojekte vorgenommen. Für die CDU-Ratsfraktion waren Sascha Mader, stellv. Fraktionsvorsitzender und verkehrspolitischer Sprecher, und die Aplerbecker CDU-Ratsvertreterin Ute Mais bei den feierlichen ersten Spatenstichen für den Ausbau der Bundesstraße 1 zur A40 und dem vierstreifigen Ausbau der B236 an der Stadtgrenze zu Schwerte anwesend.

weiterlesen ›

CDU-Fraktion erkundet Westfalenpark

Im Rahmen der politischen Sommerpause hat sich die CDU-Fraktion bei einem Rundgang unter der Führung der Leiterin des Westfalenparks Annette Kulozik einen Eindruck über die derzeitigen baulichen Entwicklungen in Dortmunds schönstem Park.
Erörtert wurde dabei u.a. die geplante neue Zufahrt zur Festwiese sowie die anstehende Sanierung des Sonnensegels.

weiterlesen ›

Blick auf den Rat der Stadt Dortmund am 12. Juli 2018

Wiederwahl Birgit Zoerner und Amtseinführung von Norbert Dahmen
Der Rat der Stadt Dortmund hat Stadträtin Birgit Zoerner für eine zweite Amtszeit von acht Jahren als Beigeordnete wiedergewählt. Stadträtin Zoerner ist aktuell zuständig für das Sozialamt, den Eigenbetrieb „Sport- und Freizeitbetriebe Dortmund“,

weiterlesen ›

CDU-Fraktion besucht Café BERTA

Christiane Krause, Vorsitzende des Bürgerdienste-Ausschusses und Friedrich-Wilhelm Weber, ordnungspolitischer Sprecher der CDU, besuchten am heutigen Mittwoch das Café BERTA. Neben dem Einrichtungsleiter Thomas Thanscheidt war auch die neue Sozialpädagogin und stellv. Leiterin der Einrichtung, Vanessa Beckmann, vor Ort. Seit dem 1.

weiterlesen ›

Gefahrenpunkt in Dortmund Lütgendortmund: Wilhelmshöhe 49 und 55

Gefahrenpunkt in Dortmund Lütgendortmund: Wilhelmshöhe 49 und 55
Beschluss:
Die BV Lütgendortmund beschließt, die Verwaltung zu beauftragen, die dazu notwendigen
Fachämter zu beauftragen ihrer Verkehrssicherungspflicht nachzukommen und für eine
dauerhafte Lösung ohne Verlust des Gehweges zu arbeiten.
 
Begründung:
Vor den beiden o.g.

weiterlesen ›