Archiv verfasster Artikel

CDU begrüßt Öffnung von Sportanlagen unter Corona-Auflagen

Ute Mais: „Der Sport hat keinen Streit verdient“

Die Öffnung von Sportplätzen und Sportanlagen zur schrittweisen Erweiterung des öffentlichen Lebens in der Corona-Pandemie“  begrüßt die sportpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Ute Mais und macht deutlich, dass mit dieser Öffnung natürlich sowohl die Bereitschaft beim StadtSportBund (SSB) als auch bei den Vereinen vorhanden  sein muss,

weiterlesen ›

CDU zeigt sich erstaunt über geplanten Notfallfonds für Sportvereine / Ute Mais: „Hätte mir das Einbinden von Politik gewünscht“

Die von der Stadt verkündete Nachricht, einen Notfallfonds für Dortmunder Sportvereine einzurichten, überrascht die sportpolitische Sprecherin der CDU, Ute Mais. Überrascht zum einen, da die zuständige Dezernentin Birgit Zörner noch vor kurzem in einem Radio-Interview von einer Kultur des „Miteinander-Redens“ sprach,

weiterlesen ›

CDU setzt auf anlassbezogene Gastronomie im Westfalenpark

Nachdem keine geeigneten Nachfolger für den Seepavillon, das Restraunt Schürmanns und den Club Daddy Blatzheim – hier laufen die Pachtverträge Ende 2020 aus – gefunden werden konnten, will die Stadt dem Rat noch vor der Sommerpause ein Gastronomie-Konzept für den Westfalenpark vorlegen.

weiterlesen ›

Rekordförderung durch Landesprogramm „1000 x 1000“

Ute Mais: „Sichtbare Wertschätzung unserer Vereine in Dortmund“

Im Jahr 2019 profitieren landesweit 2.348 Sportvereine vom NRW-Förderprogramm „1000 x 1000“. In Dortmund erhalten 52 Sportvereine für 109 Maßnahmen die begehrte Förderung. Für Ute Mais, sportpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, ist dies eine sichtbare Wertschätzung der Sportvereine,

weiterlesen ›

Mehr Geld für Sportstätten in Dortmund

Ute Mais: „Endlich ist der Sport in den Fokus gerückt“

Die Landesregierung hat den Förderaufruf für das Sportstättenförderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ veröffentlicht. Dazu erklärt die sportpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Ute Mais:

„So eine hohe Förderung für den Sport hat es in Nordrhein-Westfalen bislang noch nicht gegeben.

weiterlesen ›